Vita

Jan Meßtorff wurde 1988 in Bremen geboren, studierte Komposition bei Prof. Younghi Pagh-Paan und Prof. Jörg Birkenkötter, elektroakustische Komposition bei Prof. Kilian Schwoon und Joachim Heintz an der Hochschule für Künste Bremen sowie Musiktheorie bei Univ.-Prof. Dr. habil. Birger Petersen und Univ.-Prof. Dr. Immanuel Ott an der Hochschule für Musik Mainz.

Derzeit unterrichtet er Musiktheorie und Gehörbildung sowie Instrumentation, Komposition und Analyse Neuer Musik an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, dem Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft an der Universität Greifswald, der Hochschule für Musik Mainz, der Hochschule für Musik und Theater Rostock, dem Institut für Musik an der Hochschule Osnabrück und promoviert über harmonischen Dualismus im 19. Jahrhundert.

Lehre

Seit 10.2020 Lehrauftrag für Musiktheorie und Gehörbildung, Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden
Seit 10.2020 Lehrauftrag für Musiktheorie und Komposition, Institut für Kirchenmusik und Musikwissenschaft, Universität Greifwald
Seit 09.2019Lehrauftrag für Musiktheorie, Gehörbildung und Hör- und Werkanalyse, IfM, hs Osnabrück
Seit 10.2018 Lehrauftrag für Musiktheorie, Gehörbildung, Werkanalyse und Theoriebegleitendes Klavierspiel, hmt Rostock
04.2018 – 07.2018 Lehrauftrag für Musiktheorie und Gehörbildung sowie Einführung Neue Musik,
Grundlagen der Instrumentation und Analyseseminar „Poetisierung des
Kontrapunkts im 19. Jahrhundert“, HfK Bremen
Seit 10.2017 Lehrauftrag für Musiktheorie und Gehörbildung sowie Komposition, Analyse
Neuer Musik und Instrumentation, HfM Mainz
10.2016 – 09.2017 Im Rahmen des Studiums M.Mus. Musiktheorie:
Eigenverantwortliche Gestaltung der Seminare Satzlehre und Gehörbildung zur
Musik der Renaissance und des Barock, insb. J.S. Bachs Drittem Teil der
Clavierübung, HfM Mainz
01.2012 – 08.2016 Studienvorbereitungskurs in Musiktheorie und Gehörbildung an der Musikschule Bremen
10.2012 – 09.2014 Tutor für Musiktheorie und Gehörbildung, HfK Bremen
Seit 10.2011Privatschüler in Komposition, Klarinette, Klavier, Musiktheorie und
Gehörbildung

Studium

Seit 10.2017Promotion über „Harmonischen Dualismus im 19. Jahrhundert“ bei Univ.-Prof.
Dr. habil. Birger Petersen, Johannes Gutenberg Universität Mainz
10.2015 – 09.2017Master of Music Musiktheorie, Hochschule für Musik Mainz
04.2015 – 09.2015Master of Arts Musikwissenschaft, JGU Mainz; Zeitgleich Gaststudium
Musiktheorie, Hochschule für Musik Mainz
10.2011 – 09.2012Zweites Hauptfach Musiktheorie, Hochschule für Künste Bremen
10.2009 – 09.2014Künstlerische Ausbildung Komposition (Diplom), Hochschule für Künste Bremen